· 

Winter Cup North America: Team Event

Hallo liebe Leute und herzlich willkommen beim Deck-Check.

Das ist eine neue Rubrik, in der ich mit euch die Top Cut Decks des letzten großen Events unter die Lupe nehmen möchte.

Heute: Das Team Event vom Winter Cup North America 

Ihr habt richtig gelesen. TEAM Event. Für dieses Turnier musste man sich als Team mit drei Spielenden anmelden. Diese traten mit je einem Deck an, wobei die Spielenden nicht die gleichen Karten verwenden durften. Ähnlich dem Zwei-Deck-Format, nur eben auf mehrere Personen (Player A, B und C) ausgeweitet. Im Turnier selbst musste dann beispielsweise A1 gegen A2, B1 gegen B2 und C1 gegen C2 spielen. Das Team mit den meisten Siegen gewinnt die Runde.

Durch die Beschränkung im Deckbau gab es dementsprechend große Hürden und am Ende kamen sehr interessante Decks zum Einsatz. 

Heute konzentrieren wir uns auf die Meta und die Decks des zweitplatzierten Teams. Wenn euch eines der Decks gefällt, kommt ihr mit einem Klick auf die Deckliste auf FFDecks.com.

Die Meta vor dem Turnier

Um die Decks besser verstehen zu können, müssen wir kurz die Meta beleuchten. Meta bezeichnet die Decks mit der höchsten Spielstärke und dementsprechenden Vorkommen auf Turnieren. Die Decks werden meistens in 3 Stufen (englisch Tiers) eingeteilt, wobei Tier 1 die stärksten Decks enthält. 

Tier 2 Decks sind auch häufiger vertreten, haben aber nicht das gleiche Powerlevel wie Tier 1. Diese Decks haben aber auch das Potential, Turniere zu gewinnen.

Tier 3 sind eher selten gespielte Decks, kommen aber auch in den Top Cut. Diese gewinnen aber nur selten Turniere.

 

Was war nun an der Spitze? Welches Deck galt es zu schlagen oder selbst zu spielen?

Giga-WoL

Dieser Name bezieht sich auf die neue [21-121L] Krieger des Lichts Karte aus Opus 21 und bezeichnet ein Deck, dass sich darum bemüht, den Effekt dieser Karte bestmöglichst zu nutzen.

 

Das Deck selbst besteht zum überwiegenden Teil aus 3 CP kostenden Karten. Bei den Unterstützern handelt es sich um Charaktere, die dem Spieler sofortigen Vorteil generieren. Entweder können Spielende nach Karten aus deren Deck suchen, oder man generiert einen Kristall und zieht eine Karte. Im Besten Fall gelingt Zug 1 folgendes Szenario: Player 1 spielt Giga-WoL aus, trifft 2 Unterstützer und zieht 2 Handkarten nach. Der Zug endet mit einem 9000 Stärke Stürmer, 2 Unterstützern und 3 Handkarten.

Bei den Stürmern kann man verschiedene Charaktere und Synergien einbauen. Die aktuell beliebteste ist die Synergie um den Job “Krieger des Lichts”. Gute Karten wie [18-012L] Faris und [19-102L] Refia profitieren von einer größeren Anzahl an Job “Krieger des Lichts”.

Dieses Deck hat auf der Weltmeisterschaft Platz 1 belegt und ist dementsprechend stark.

 

Mono Eis

Dieses Deck hat bei der Weltmeisterschaft den zweiten Platz belegt.

Eis als Element galt lange als eines der schwächsten Elemente, aber mit Opus 21 kam eine der besten Eis-Karten. Die Rede ist von [21-122H] Himmelsgeneral Rughadjeen.

Der gute Himmelsgeneral besitzt Hast, Erstschlag, Courage und kann diese Fähigkeiten auch frei auf eure weiteren Stürmer verteilen.

 

Ok, die Karte hat nicht das Element Eis, aber sie ist sehr aggressiv und synergiert wunderbar mit [20-040L] Rufus.

 

Im besten Fall können somit im ersten Zug 2 Stürmer das Spielfeld betreten, dem Gegenüber werden 2 Handkarten abgeworfen und man verursacht 2 Schadenspunkte. Das alles passiert noch bevor die Gegner ihren ersten Zug beginnen! 


Neben dieser Mechanik besitzt das Deck noch weitere aggressive Mechaniken mit Hast, Handkarten abwerfen, dullen und einfrieren. Typisch für dieses Deck ist auch, dass nur wenige Unterstützer gespielt werden. In der bekanntesten Liste werden nur 4 unterschiedliche Charaktere in der hinteren Reihe gespielt. Diese sollen entweder Karten suchen oder Karten abwerfen lassen.

Magissa

Ich möchte Magissa an dieser Stelle nur erwähnen, da ich es als sehr starkes Deck empfinde. In diesem Beitrag findet das Deck nur keine Relevanz, da dieses Deck sich Karten mit Giga-WoL teilt und somit nicht vorkommen wird.

Platz 2

Das Team um Justin Jacoby, Kody Snodgras und Matthew Rice belegte Platz 2. Die Decks des Teams sind eher als Midrange zu bezeichnen. Midrange im klassischen Sinn meint ein Deck, dass sowohl aggressiv starten, aber auch auf lange Sicht spielen kann. Wenn man sich die Decks genauer ansieht, erkennt man, dass sie mit jedem ihrer Decks Giga-WoL schlagen wollten.

Mono Blitz

Was für eine gewagte Wahl. Und die hat sich anscheinend bezahlt gemacht. Die Liste benutzt den Job “Mitglieder der Exegeten”, um eine Struktur in das Deck zu bringen. Mono Blitz als Deck hat in sich wenig (gute) Synergien, die das Deck mehr zu einem Stapel guter Karten macht. Durch die Exegeten wird das aufgefangen und gibt dem Deck eine Richtung. Der Fokus des Decks liegt darin, schnell 5 Unterstützer auf das Feld zu bringen. Über diese kann man die Kosten der Stürmer effizient bezahlen und mit diesen dann das Spiel für sich entscheiden. Das Deck hat mit [21-093L] Xande eine Karte bekommen, die das Spiel drehen oder entscheiden kann.

 

Die beiden Effekte der Karte sind getrennt und können somit nicht gleichzeitig durch [12-002H] Amaterasu  annulliert werden.

In dieser Version des Decks spielt Justin die Beschwörung [3-112H] Schlächter Exodus.


Diese kann gezielt gegen 3-Kosten-Stürmer angewandt werden und ist somit eine gute Wahl gegen Giga-WoL.

Trotzdem ist das Deck kritisch zu betrachten, da gerade bei den Unterstützern keine Synergie erkennbar ist. Das schmälert die Konsistenz des Decks und kann dazu führen, dass man ewig auf Unterstützer 4 und 5 warten muss. Wenn ihr das Deck ausprobieren wollt, solltet ihr euch dessen bewusst sein.

Eis/Blitz

Die Elementkombination zählt seit Opus 14 durch [14-124H] Zeromus und [14-122L] Al-Cid und spätestens seit Opus 18 mit [18-116L] Sephiroth und [18-117H] Lightning zu den besseren des Spiels.

 

In der Regel will auch dieses Deck schnell 4 Unterstützer aufbauen. Die Unterstützer, die gespielt werden, haben meistens Effekte, die wiederum andere Unterstützer oder Stürmer suchen. Als Beispiel sucht die Blitz-Karte [4-120R] Begrenzer den Eis-Unterstützer [18-028C] Nero, der wiederum den Eis-Stürmer [18-018R] Weiss sucht.


Das Deck ist so konsistent in Bezug auf den Spielplan, dass es in der Regel keine Startschwierigkeiten haben sollte.


Die Stürmer hingegen haben mehrere Effekte, die den Spielenden sehr viel Flexibilität beim Spielen geben.

Als einzige Beschwörung wird [17-090R] Ixion gespielt. Der Nutzen der Karte ist ähnlich zu Schlächter Exodus in der Mono-Blitz-Liste. Die 3-Kosten-Stürmer und somit Giga-WoL sollen aufgehalten werden.

Feuer/Wasser

Dieses Deck hat Platz 2 beim Winter Cup EU gemacht. Mit den Zwillingen [15-011L] Palom und [15-119L] Porom sind zwei sehr starke Stürmer im Deck, die viel Vorteil generieren, je länger das Spiel andauert. Im eigenen und gegnerischen Zug Schaden schießen und Fähigkeiten zu löschen ist eine sehr starke Mechanik.

Damit lassen sich starke Stürmer wie Magissa oder Firion in Zaum halten und somit kontrollieren. Diese beiden gewinnen manche Spiele im Alleingang.


Die restlichen Stürmer gehören der Jobklasse “Krieger” an. Dieser Job hat mit der Karte [21-010H] Taivas die nötige Unterstützung bekommen, um endlich mitspielen zu können.

 

Durch Taivas lassen sich starke Karten wie [18-107L] Akstar und [13-125R] Yuzuki suchen und auf das Feld bringen. Akstar als eine der stärksten Legenden setzt den Gegner permanent unter Druck. Yuzuki hingegen beschützt die eigenen Stürmer und macht diese schwieriger zu handhaben.

 

Die Unterstützer des Decks suchen entweder andere Karten oder generieren auf andere Art einen Mehrnutzen. Hier gibt es keine Synergien, nur in sich geschlossen gute Karten. 


Auch die Beschwörungen sind für die Elemente passend gewählt. Die größte Überraschung stellt [21-012H] Bahamut dar, der als Antwort auf starke Stürmer kommen soll. (Namentlich Giga-WoL *hust*)

Zusammenfassung

Das Motiv des Teams ist klar gewesen. Sie wollten Aggro aufhalten und ein möglichst gutes Match-Up gegen das vermutlich stärkste Deck zum jetzigen Stand haben. Die Entscheidung, Mono Blitz zu bringen, feiere ich persönlich sehr, kann es mir in dieser Konstellation aber als das schwache Glied vorstellen.

Wenn ihr nach dem Lesen jetzt denkt: “Da bin ich aber anderer Meinung.” oder “Wie ist xy denn genau gemeint?" lasst es mich gern wissen. Ob öffentlich oder per privater Nachricht auf Discord, ich freue mich auf einen regen Austausch.

Oder schreibt uns auf FacebookTwitter oder im DACH FFTCG Discord!

 

Mit diesen Worten wünsche ich euch alles Gute und bis zum nächsten Teil, in dem wir die Decks des erstplatzierten Teams unter die Lupe nehmen. Bis dahin

Euer DragonSlayer31